Vitruvius - s/t


Vitruvius


Stil (Spielzeit): Progressive / Rock (57:29)
Label/Vertrieb (VÖ): Dust On The Tracks (25.02.2011)
Bewertung: 7/10
Link: http://www.myspace.com/vitruviusband

VITRUVIUS kommen aus Mexiko und liefern auf ihrem selbstbetitelten Debüt zehn recht prägnante Songs ab, welche atmosphärisch an alte ANATHEMA, KATATONIA oder die ruhigen Parts der letzen OPETH-Alben erinnern.

Setzt man den Fokus eher auf das Gesangliche ("Dulce Robles"), kommen einem bei VITRUVIUS auch noch NIGHTWISH in den Sinn. Der helle Opener „Stealing A Tear From The Rain“ setzt genannte Affinitäten am ehesten um, aber als Anspieltipp sei Song Nummer drei, das melancholisch schöne „Somewhere”, sowie das mit facettenreichen Riffs gelegene „Shade My Sight“ genannt (Ohrwurm). Kann Gesang und Songwriting also durchaus überzeugen, so hält der Sound der CD da leider nicht ganz mit.

Dabei ist es nicht die etwas dünne Produktion (das darf bei einem Underdog schon mal sein), sondern der recht scheppernd eingestellte Schlagzeugsound nimmt den Kompositionen etwas die Power. VITRUVIUS haben mit „Vitruvius“ ein schönes Stück progressive, moderne Musik abgeliefert, welche aber sicher noch Luft nach oben aufweist. Das Potential, dies auszufüllen, scheinen die vier Mexikaner aber zu haben.