The Pighounds - Hilleboom Tipp

The Pighounds - Hilleboom
    Alternative Rock, Grunge

    Label: Noisolution/ Soulfood
    VÖ: 23.04.2021
    Bewertung:9/10

    Facebook


Vielleicht einigen noch aus dem Quartett FITCHES bekannt, haben sich Peter Bering und Alessandro „Sandro“ de Luca 2018 als Duo THE PIGHOUNDS zusammengetan. Nach ihrem erfolgreichen Debüt „We Used To Be Innocent“ sind die beiden Schweinehunde zurück, um über das Kreuzberger Label Noisolution ihren Neuling „Hilleboom“ unter die Playlisten und CD-Regale zu mischen.

Dabei ging doch alles so gut los: 2018 als THE PIGHOUNDS durchgestartet, Konzerte und Festivals im In- und Ausland gespielt, Debütalbum veröffentlicht, Gastmusiker-Auftritte und und und …
Und dann kam Corona. Damit die Zeit auch sinnvoll genutzt blieb, haben sich Peter und Sandro in einen Bauernhof gesetzt und neben Sommer, Sonne und Spaß am Dorfleben genießen auch ihr brandneues Album „Hilleboom“ aufgenommen, das sich definitiv zeigen lassen kann.

Was man von „Hilleboom“ erwarten kann? Insgesamt elf Songs, die allesamt eine angenehme und knackige Länge von 3,5 Minuten besitzen, unheimlich Spaß machen und Ohrwürmer verursachen, dass es kracht. Kaum erlebt man Alben, bei denen wirklich absolut JEDER Song ein Hit ist. Schlag auf Schlag haut das Duo seine Sommerhymnen raus und beweist, was wirkungsvolles, sehr gutes Songwriting ist. Entsprechend ist es auch verdammt schwer, sich seine Goldstücke herauszupicken.

Von der groovigen ersten Single „Love Yourself“ über das eher mysteriösere „Save Your Lies“ im Retrogewand und das fetzige „Rutger Hauer“ bis hin zum sehnsuchtsvollen „Milk & Honey“ präsentieren THE PIGHOUNDS viele Facetten ihres musikalischen Repertoires, sprich: Für jeden könnte etwas dabei sein.

Fazit

Ja, THE PIGHOUNDS ist ein Duo. Das heißt aber nicht, dass die beiden am Sound gespart hätten. Mit dem Bombast einer definitiv mehr als zweiköpfigen Band füllen Peter und Sandro die Boxen. THE PIGHOUNDS verstehen, wie eingängiges Songwriting auch nur zu zweit funktioniert, das nicht langweilig oder fade wird, das jeden mitnimmt, Spaß macht aber gleichzeitig mit einer unendlichen Coolness überzogen ist, sodass man „Hilleboom“ einfach nicht nicht mögen kann.

Tracklist:

1.Neon
2.Doing Doe
3.Love Yourself
4.Save Your Lies
5.Rutger Hauer
6.AGAB
7.Tree Pee
8.Chairclimber
9.Milk & Honey
10.Superstar
11.YouMe (Bonus)