Paradise Lost, Clawfinger & Kreator - 2 Originals (Zusammenstellung)

Paradise Lost, Clawfinger & Kreator

Label/Vertrieb (VÖ): GUN / SonyBMG (24.11.06)
2in1- Zusammenstellung

GUN Records haben dieser Tage drei neue Packages im Angebot. Zum Preis von einem Album erhaltet Ihr gleich zwei, zur Auswahl stehen Silberlinge von PARADISE LOST, KREATOR und CLAWFINGER.

Üblicherweise sollen diese „2 in one“-Serien als „Klassiker“ getarnt noch ein wenig Geld in die Labelkassen spülen, nachdem eine Band ihre Company verlassen hat. So auch in diesem Falle, denn PARADISE LOST haben diesen Sommer bei Century Media unterzeichnet, CLAWFINGER sind schon seit ihrem letzten Album „Hate Yourself With Style“ bei Nuclear Blast zu Hause, und KREATOR gingen schon vor einigen Jährchen zu SPV. So erklärt sich denn auch, warum PARADISE LOST mit ihren letzten aktuellen Scheiben vertreten sind, von CLAWFINGER nicht das neueste Scheibchen mit dabei ist und KREATOR sich in Punkto Aktualität ganz hinten anstellen dürfen, die beiden Alben stammen nämlich aus den Mitt-Neunzigern.

PARADISE LOST sind mit den letzten beiden Werken „Symbol Of Life“ und „s/t“ dabei – wer die Band in ihren Anfangstagen für ihre düstere Metal-Kante geliebt hat, muss heuer mit elektronischen Sperenzchen klarkommen. Doch keine Frage, das letzte selbstbetitelte Werk hat auch mir wieder die Hosen stramm gezogen (siehe Review auf diesen Seiten), und „Symbol Of Life“ war auch nicht schlecht. Dieses Paket geht also völlig in Ordnung und ist auch aufgrund der gegebenen Aktualität meine erste Wahl.

CLAWFINGER haben ihre Glanzzeiten spätestens mit dem ziemlich belanglosen „A Whole Lot Of Nothing“ hinter sich gelassen, doch auf „Zeros & Heroes“ noch einmal das Steuer herumgerissen. Allein aufgrund dieser Scheibe lohnt sich das Doppel-Paket, erstere nimmt man dann eben auch noch mit, vielleicht klappt’s ja jetzt mit dem Schönhören. Zur Komplettierung der Sammlung ist dieser Doppelschlag also bestens geeignet, wenn Ihr allerdings schon „Zeros ...“ besitzt, gibt’s keinen wirklichen Grund, hinzulangen.

KREATOR bilden das Schlusslicht, meiner Meinung nach auch in allen Belangen. Zwar habe ich „Outcast“ damals geliebt (gerade wegen seiner rockigeren, düsteren Ausrichtung), aber der echte Thrash-versessene KREATOR-Fan wird sich die Scheibe wohl nach wie vor nur widerwillig ins Regal stellen. Und all diejenigen, welche die Scheibe damals schon mochten, hatten in den letzten knapp 10 Jahren wohl genügend Gelegenheit, sie irgendwo als Schnäppchen einzutüten.
Ein Grund für den Kauf dieses Pakets könnte da noch „Cause For Conflict“ sein, auf dem sich KREATOR in gewohnter Thrash-Manier zeigen, mich damals auf Albumlänge jedoch nicht komplett überzeugen konnten. Zudem hat auch hier der Zahn der Zeit etwa 11 (!) Jahre lang genagt, sodass denn wohl ebenfalls nur der jugendliche Nachwuchs zuschlagen wird, um die Lücken in der Sammlung zu füllen. Dafür ist diese Box wiederum bestens geeignet, logisch.

Zusammenfassend ist Sinn und Unsinn bei solchen Zusammenstellungen schnell geklärt: Das Label will noch ein paar Euro an ihren ehemaligen Bands verdienen, der Fan bekommt zwei Alben für den Preis von einem. "Value for money" ist dabei allerdings Ansichtssache.

Chris

Ich bin ein 90er-Kid und liebe Grunge und Alternative Rock – bevorzugte Genres sind aber Death, Groove, Dark und Thrash Metal. Ich halte Szene-Polizisten für das Letzte, was Musik braucht, kann Musik und Künstler schwer voneinander trennen und mache sonst irgendwas mit Content. Cool, dass Du vorbeischaust!

Reviews / Artikel dazu