Twangmen - Triskele And Cascades Tipp

Twangmen - Triskele And Cascades
    Progressive Rock / Instrumentalrock

    Label: EMG
    VÖ: 12.03.21
    Bewertung:9/10

    Facebook


Manchmal sagt Musik mehr als tausend Worte. Entsprechend ist Instrumentalmusik in der Regel ein gänzlich anderes Musikerlebnis als man durch Gesang erlebt. Mit ihrem neuen Album „Triskele and Cascades“ nehmen uns TWANGMEN mit auf eine Reise durch die Kuriosiäten ihrer Gedankenfabrik.

Sobald sich Musik nur durch das Instrumental ausdrücken muss, entsteht ein unglaublicher Pool aus Kreativität, Kuriosität, Intimität und Intensität. Das Quintett TWANGMEN aus Österreich kennt sich schon seit Jugendjahren. Entsprechend sind die fünf Musiker perfekt abgestimmt aufeinander und präsentieren uns mit „Triskele and Cascades“ ihre ganz persönliche Jam-Session wie aus dem Wohnzimmer.

Organisch und ganz natürlich

Was TWANGMENs Musik so faszinierend macht, ist, wie harmonisch die Instrumente miteinander agieren, ineinander verschmelzen und zu einem einzigen Körper werden, der pulsiert, lebt und die Hörer:innen mit einem Wust aus verschiedensten Emotionen bombadiert. Farbenfroh und abwechslungsreich jonglieren die Österreicher mit Tönen, wobei jedes Instrument seinen virtuosen Glanzmoment hat, ohne sich vom Gesamtgebilde abzulösen.

Dabei bringt Fabian mit seinem Cello das i-Tüpfelchen in die Klangwelt und macht insbesondere „Twanglove“ zu einem einzigartigen Hörerlebnis. Auch das Keyboard gibt dem Sound das Nötige 70er Flair („Bluetopia“) und lenkt den verträumten, intensiven Sound in eine eher verspieltere Richtung. Besonders mitreißend ist „Gimme Shelter“, das mit den Emotionen spielt, berührt und Nostalgie und Sehnsucht in Form von Schallwellen erzeugt – eine wahre Kunst.

Fazit

Kaum zu glauben, dass hinter TWANGMEN tatsächlich einzelne Menschen stecken. „Triskele and Cascades“ klingt nach einer untrennbaren Einheit, die einfach so und nicht anders zusammengehört. Vertrauen und Intimität scheinen wohl das Geheimrezept zu sein für dieses wunderbare Hörerlebnis, das scheinbar mehr aus Intuition und Herz entstanden ist als durch Kopf. Meine Empfehlung: sich bei Feierabend mit TWANGMENs Neuveröffentlichung berieseln lassen, zurücklehnen und die Augen schließen.

Tracklist

Bluetopia
Autowahn
Indian Summer
Escape from Island
Behind Darkness
Twanglove
Gimme Shelter
Wild Animal Ride
Bridgeland

Besetzung:

Daniel Seeger - Bass
Fabian Jäger - Cello
Flow Frick - Drums
Gunnar Giesinger - Keys
Martin 'Medy' Mayer- Guitar