Judas Priest - Defenders Of The Faith (30th Anniversary Edition) Tipp

Judas Priest - Defenders Of The Faith (30th Anniversary Edition)
    Heavy Metal

    Label: Columbia/Sony
    VÖ: 06.03.2015
    Bewertung:9/10

    Website


"Defenders Of The Faith" ist bereits das dritte Album, das JUDAS PRIEST anlässlich der ursprünglichen Veröffentlichung 30 Jahre zuvor um Bonusmaterial erweitert neu veröffentlichen. Neben dem originalen Album, das selbstverständlich remastered wurde, finden Käufer im dicken Digipack dieses Re-Releases mit alternativem Cover eine Doppel-CD mit dem legendären Liveauftritt aus der Long Beach Arena 1984. Grund genug, noch einmal zuzulangen?

Kommen wir erst zum Wesentlichen, nämlich dem Album: Mit "Defenders Of The Faith" legten JUDAS PRIEST nach "British Steel" und "Screaming For Vengeance" zum dritten Mal in Folge eine extrem starke Scheibe vor, die nun endgültig von vorne bis hinten Heavy Metal in Reinkultur war. Ob der rasante Opener "Freewheel Burning", "Jawbreaker", "Rock Hard Ride Free" oder das Grande Finale mit "Heavy Duty" und "Defenders Of The Faith", das absolut stadionkompatibel ausfiel - die zehn Songs dieses Klassikers zeigen PRIEST von ihrer stärksten Seite, wurden abgesehen von der Tournee 1984 aber viel zu selten live gespielt.
Das Remastering von Tom Allom klingt sehr detailgetreu und bombastisch, vielleicht ein bisschen zu glatt, aber das könnte auch dem typischen Sound der Achtziger geschuldet sein (achtet mal auf die Snare). Sei's drum: "Defenders Of The Faith" gehört in jede anständige Metal-Sammlung, selbst (oder gerade weil) die Scheibe im Backkatalog der Briten gerne übersehen und unterbewertet wird. Und das völlig zu Unrecht!

Und damit sich dieser Re-Release auch für Besitzer der Originalversion lohnt, haben die Briten in ihren Archiven gekramt und eine ganz besondere Liveaufnahme ans Tageslicht gezaubert: Die letzte Show der Band aus der legendären Long Beach Arena in Kalifornien, USA, vom 05. Mai 1984 während der Tour zum Album. Warum die letzte Show? Weil JUDAS PRIEST nach dem Auftritt, in dem die fanatischen Zuschauer die Sitzpolster von den Stühlen rissen, ein lebenslanges Auftrittsverbot in der Arena ausgesprochen bekamen.
Aufgeteilt auf zwei CDs können Fans hier einer grandiosen Mischung aus neuem Material (das gesamte "Defenders Of The Faith"-Album bis auf "Eat You Alive") und Klassikern a la "Grinder, "Metal Gods", "Victim Of Changes", "You've Got Another Thing Coming", "Hell Bent For Leather" etc. lauschen und eine Band bestaunen, die höchst professionell und mit viel Spielfreude auf der Bühne steht. Hach ja, die guten alten Zeiten... Ernsthaft: Dieses Live-Dokument dürfte ein echter Leckerbissen für alle PRIEST-Fans sein und ist wohl das Hauptargument, sich die Scheibe nochmal zuzulegen. Es lohnt sich definitiv!

Auf die beiden Bonustracks des regulären Albums in der Version von 2001 wurde allerdings verzichtet. Das macht bei "Heavy Duty/Defenders Of The Faith" Sinn, da diese Aufnahme eh von der Long Beach Show stammte, hinterlässt aber die Frage, warum auf dem regulären Album "Turn On Your Light" außen vor gelassen wurde.
Das ist ein wenig schade, denn mit der Nummer aus den Recording Sessions zum Nachfolger "Turbo" wäre diese Neuauflage wirklich komplett gewesen. Doch auch so kommt man sowohl als Einsteiger als auch Fan, der das Original in doppelter und dreifacher Ausfgührung bestitz, kaum um diesen Re-Release herum.