The Hellacopters - Rock&Roll Is Dead




Stil (Spielzeit): Rock´N Roll mit viel Soul (40:27)

Label/Vertrieb (VÖ): Universal (6. Juni 2005)

Bewertung: Sehr Gutes Rock&Roll Album mit Hitpotential

Link: www.hellacopters.com

 
„Rock `N Roll Is Dead“ ist der wenig aussagekräftige Titel des neuen Hellacopters Albums. Denn genau das Gegenteil ist der Fall, wie dieses Album beweist. Hier steckt mehr Rock `N Roll drin, als in vielen anderen Outputs und ist so rein ironisch zu verstehen. Daher beweisen die Hellacopters auf diesem neuen Werk auch wieder einmal, dass Ihnen in Sachen 70er Jahre plus Rock ´N Roll plus Soul plus eine Prise Punk kaum einer etwas vormacht. Zwar sind somit die tollen „Supershitty To The Max“ Zeiten endgültig vorbei, aber auch die neuen Songs haben es in sich. 13 Songs sind auf „Rock´N Roll Is Dead“ enthalten und die Hitdichte dieses Albums erscheint schon nach wenigen Durchläufen recht hoch. Zwar fehlt mir manchmal auch wenig das Brett, aber durch die Melodien, die die Hellacopters erzeugen, kann das sehr gut ausgeglichen werden. Und Songs wie „Everything Is On T.V.“, „Monkeyboy“ und „Leave It Alone“ beweisen, dass die Hellacopters in Sachen Rock´N Roll kaum zu toppen sind und entschädigen einen für die fehlende Härte mehr als genug. War „By The Grace Of God“ schon wirklich gut, wobei besonders der Titeltrack glänzte, führt „Rock´N Roll Is Dead“ die Linie die mit dem Vorgänger eingeschlagen wurde konsequent fort und kann wieder überzeugen, besonders durch die Vielseitigkeit, die sich hier findet. Und das auf voller Linie!

Mehr Rock / Hard Rock Reviews