Geschrieben von Donnerstag, 21 April 2016 12:29

Sweden Rock Festival 2016 - Der Vorbericht

Kaum zu glauben, aber das Jahr ist schon fast wieder rum und das SWEDEN ROCK 2016 steht vor der Tür. Die allererste Änderung ist in diesem Jahr die Terminierung: War bisher immer das erste Juni Wochenende fast schon Tradition, wurde das Event in diesem Jahr auf das zweite Wochenende gelegt.
Von Mittwoch, den 08.06. bis Samstag, den 11.06. ist die Küste Süd-Schwedens rund um die Region Sölvesborg wieder fest in der metallischen Hand.

Bei der Auswahl der Headliner ist auch in diesem Jahr wieder ein guter Mix gelungen: SABATON, TWISTED SISTER, QUEEN (mit Adam Lambert) und BLIND GUARDIAN werden die vier Tage jeweils krönen. Aber auch die Bands, die davor spielen, haben es in sich und sorgen, auch aufgrund der fürs SWEDEN ROCK bekannten Stilvielfalt, für ordentlich Abwechslung: AVANTASIA, MEGADETH (die 2015 leider absagen mussten und in diesem Jahr den Gig nachholen), KING DIAMOND, ANTHRAX, FOREIGNER, SLAYER, LITA FORD, EPICA, DAN REED NETWORK, GAMMA RAY, MIKE TRAMP, THE ERIC BELL TRIO, MY DYING BRIDE, HAWKWIND u.v.m.

Von hart bis zart ist also mal wieder alles vertreten. Hier die komplette Billingübersicht:

SRF 2016 Final Billing

Auch die Running Order steht schon fest. Wobei es sich die Veranstalter des SRF nicht nehmen ließen, Lemmy zu würdigen, in dem sie eine Bühne nach ihm benennen. Die Rock Stage ist in diesem Jahr die Lemmy Stage. Kein Wunder, denn MOTÖRHEAD sind mit acht absolvierten Auftritten quasi eine Art „Hausband“ in Sölvesborg.

SRF 2016 Festivalgelände

Hier die Running Order auf den einzelnen Bühnen, wobei die Lemmy Stage und die Festival Stage wie immer erst ab Donnerstag bespielt werden:

SRF 2016 Lemmy Stage

SRF 2016 RO Mittwoch

SRF 2016 RO Donnerstag

SRF 2016 RO Freitag

SRF 2016 RO Samstag

Die Ticketpreise haben sich im Vergleich zum letzten Jahr nicht geändert:

4-Tages-Ticket inkl. VIP Package: 3990 SEK (nur noch wenige Tickets im Verkauf, also schnell zuschlagen)
4-Tages-Ticket: 2590 SEK (SOLD OUT!)
3-Tages-Ticket: 2390 SEK
1-Tages-Ticket Mittwoch 08.06.2016: 690 SEK (SOLD OUT!)
1-Tages-Ticket Donnerstag bis Samstag: je 1290 SEK

Für alle Eintrittskarten - egal welcher Kategorie - muss noch eine Gebühr von 50 SEK entrichtet werden. (Stand: 21.04.2016)

Wer einen Parkplatz benötigt, kann sich für zwei Plätze Tickets sichern, wobei Area 1 bereits ausverkauft ist:

PARKING 1: 400 Meter vom Haupteingang entfernt, 600 Plätze (ab dem 07.06. mittags geöffnet): 400 SEK (SOLD OUT!)
PARKING 2: 900 Meter vom Nordeingang entfernt, 600 Plätze (ab dem 07.06. mittags geöffnet): 200 SEK

Die Veranstalter weisen explizit darauf hin, dass das Übernachten in den Fahrzeugen strikt untersagt ist.

SRF 2016 Campground Karte

... dafür gibt es ja beim Sweden Rock auch mehr als genug Campgrounds. Eine Übersicht inklusive der Links zu den einzelnen Campingplätzen findet ihr HIER.

Wer in den umliegenden Städten eine Unterkunft gefunden hat, hat die Möglichkeit, einen Shuttle-Bus des Unternehmens NOBINA zu nutzen.

SRF 2016 Shuttle Bus

Tickets hierfür kann man zum Beispiel am Bahnhof in Sölvesborg oder auch an der Bushaltestelle am Festivalgelände kaufen. Fahrpläne hängen dort ebenfalls aus.

Wer mit dem Taxi fahren möchte, sollte allerdings aufpassen. Das SRF hat mit einigen Taxiunternehmen Verträge abgeschlossen, um gegen die schwarzen Schafe vorzugehen, die euch eventuell für völlig überhöhte Preise befördern wollen. Nur diese Taxen werden auf den Taxiplatz vorgelassen und sie haben einen Sticker vom SRF im Fenster.
Außerdem hängt eine Preisliste am Fenster, auf der die Festpreise zu allen Stadten im Umkreis (z.B. Karlshamn, Sölvesborg) vermerkt sind. Wer nicht an dem zentralen Platz in eines der legitimierten Taxen steigt, sondern eins auf der Straße anhält, sollte dringen und zwingend VOR der Abfahrt die Preise checken.

Wie bei jedem anderen Festival gibt es auch beim Sweden Rock ein paar einfache Regeln, an die man sich halten sollte. Dazu gehören:

Nicht erlaubte Gegenstände:

Waffen
Alkohol
Drogen
Scharfe Objekte
Glasflaschen
Patronengurte
Armbänder mit langen oder spitzen Nieten
Nahrungsmittel
Schirme
Flaggen
Tiere

Erlaubte Gegenstände:

Alle Arten von Kameras (Digital, Spiegelreflex mit Wechselobjektiven, Video)
Strandklappstühle
PET Flaschen ohne Verschluss (es gibt ausreichend Wasserstationen zum kostenlosen Auffüllen)
Nietenarmbänder
Selfie-Sticks

Wer Fragen zu Artikeln hat, die nicht aufgeführt sind, kann sich direkt an die Veranstalter wenden.

Auf dem und rund um das Festivalgelände gibt es unzählige Stände mit Nahrungsmitteln und Fanartikeln jeglicher Art zu humanen Preisen. Wer da nichts findet, ist selber Schuld. Ein Hinweis noch zur Akzeptanz von Kreditkarten: Einige Händler akzeptieren sie, der Großteil aber nicht. Es gibt aber auf dem Festivalgelände zwei Geldautomaten und einen außerhalb des Geländes, die alle gängigen Kredit- und EC-Karten akzeptieren.

SWEDEN ROCK RESCUE TEAM:

SRF 2016 Rescue team

Neben einer unbeschreiblich hilfsbereiten und freundlichen Security, die euch jederzeit eure Fragen beantworten wird, gibt es bei medizinischen Problemen auch ein Sweden Rock Rescue Team, das sein nicht zu übersehendes Hauptquartier nahe am Sweden Rock Store aufgeschlagen haben. Hier sind ständig mehrere Ärzte der unterschiedlichsten Fachrichtungen für ambulante Behandlungen sowie Krankenschwestern und über 40 Mitarbeiter des Roten Kreuzes vor Ort. Auch der Transport zum nahegelegenen Krankenhaus wird von hier aus durchgeführt. Am besten ist natürlich, man muss erst gar nicht dort hin, aber es ist auch gut zu wissen, dass und wo man eine Anlaufstelle für Notfälle hat.

Zur Geschichte des SWEDEN ROCK FESTIVALS:

Das Festival erblickte im Jahr 1992 das Licht der Welt, damals noch unter dem Namen Sommar Festivalen, und fand in Olofström statt. Headliner waren damals NAZARETH und WISHBONE ASH. Bereits ein Jahr später wechselte man von Olofström nach Karlshamn, wo das Event unter dem Namen Karlshamn Rock Festival fünf Jahre seine Heimat fand. BLACK SABBATH, LYNYRD SKYNYRD oder FLEETWOOD MAC hinterließen unter anderem ihre Headliner-Fußstapfen.
Aber auch hier stieß man bald an die Grenzen der Kapazitäten und man entschied sich erneut, einen Umzug durchzuführen.

Neue Heimat wurde das riesige Areal in Norje, direkt am baltischen Meer gelegen, wo es auch heute noch stattfindet. BLUE ÖYSTER CULT, STATUS QUO, SIMPLE MINDS und MANOWAR reihten sich in die Liste der Headliner ein. Mit einem neuen Management im Jahr 2001 wuchs das Festival stetig an, und zuletzt durften die Veranstalter an den Haupttagen 33.000 Fans täglich begrüßen. Um dem Festival aber den entspannten Charakter nicht zu nehmen, beschloss man, hier auch die Grenze zu setzen. Weitere Headliner in diesen Jahren: ZZ TOP, AEROSMITH, KISS, JUDAS PRIEST, ALICE COOPER, SOUNDGARDEN, GARY MOORE und VOLBEAT.

Jetzt heißt es nur noch die Tage zählen, bis es wieder heißt: „FILL YOUR HEAD WITH ROCK“
Zum Einstimmen jetzt noch die Videos von 2015. See you in Sweden:




Artikel dazu