Naked Gypsy Queens - Georginia (EP)

Naked Gypsy Queens - Georginia (EP)
    Klassischer Rock mit Blues- & Southern-Einflüssen

    Label: Mascot Label Group
    VÖ: 11.02.2022
    Bewertung:7/10

    NSG im Web


Die NAKED GYPSY QUEENS stammen aus der amerikanischen Country-Hochburg Tennessee, haben's aber nicht so mit Akustikgitarre und Mundharmonika. Stattdessen rockt das Quartett, das sich in und um Nashville bereits eine ordentliche Fanbasis aufbauen konnte, ganz klassisch mit Blues- und Southern-Einflüssen drauf los.

Sänger und Gitarrist Chris Attigliato, Gitarrist Cade Pickering, Bassist Bo Howard und Felldrescher Landon Herring gründeten die Band 2017. Ihr Sound ist stark vom Rock der Siebziger geprägt. Damit haben die NAKED GYPSY QUEENS ordentlich Konkurrenz, doch mit den leidenschaftlich eingespielten, frischen Songs ihrer EP setzen sie durchaus ein Ausrufezeichen.

Der eröffnende Titeltrack schwimmt nicht nur dank Slide-Gitarre im Blues-Fahrwasser und macht schon mal ordentlich Laune. Der treibende High-Energy-Rocker "Down To The Devil" ist der beste Track der EP. Die Sechssaiter röhren, Bass und Drums pumpen, die angerauten, ausdrucksstarken Vocals überzeugen. Der simple, aber extrem effektive Chorus beißt sich direkt im Ohr fest.

Im von einem pumpenden Basslauf untermalten "Strawberry Blonde #24" widmen sich die NAKED GYPSY QUEENS erneut ausgiebig dem Blues. Mit der etwas blassen Stop-and-go-Nummer "Wolves" beweisen die Jungs Abwechslungsreichtum, bevor uns die Truppe mit "If Your Name Is New York (Then Mine' Amsterdam)" noch eine staubig-melancholische Ballade kredenzt, die mich allerdings sehr an GRETA VAN FLEETs "Age Of Man" erinnert.

"Georginia" ist eine kurzweilige, abwechslungsreiche EP, gefüllt mit bodenständigem Rock voller Blues- und Southern-Rock-Anleihen. Die warme Produktion passt wie die Faust aufs Auge, Spielfreude und Talent sind definitiv vorhanden. Mit ihrem jugendlichen Drive und Ohrwurm-Kompositionen könnten es die NAKED GYPSY QUEENS noch weit bringen – auch, wenn sie es (noch) an Eigenständigkeit vermissen lassen.

"Georginia" wird im Presseinfo und von der Band selbst übrigens als "Debüt-EP" bezeichnet. Das bezieht sich aber anscheinend nur auf das Label Mascot Records, denn bereits 2018 veröffentlichten die NAKED GYPSY QUEENS ein selbstbetiteltes Album, das auch auf Spotify verfügbar ist.

"Georgiana" EP Trackliste:

1 Georginia
2. Down To The Devil
3. Strawberry Blonde #24
4. Wolves
5. If Your Name Is New York (Then Mine’s Amsterdam)
6. Georginia (Live; Bonustrack)

NAKED GYPSY QUEENS Line-up:

Chris Attigliato - vocals, guitars
Cade Pickering - guitars
Bo Howard - bass
Landon Herring - drums