Jorn - The Duke


jorn-the_duke


Stil (Spielzeit): Hard Rock  (44:30)

Label/Vertrieb (VÖ): AFM Records (24.02.2006)

Bewertung: Erdiger Hard Rock, Klasse (8/10)

Link: http://www.jornlande.com
http://www.afm-records.de

Über JORN LANDES stimmliche Qualitäten zu diskutieren wäre wie der Versuch, das Rad neu zu erfinden. In vielen Projekten und Bands, u.a. VAGABOND, MUNDANUS, THE SNAKE und IMPERIUM hat der Ausnahmesänger seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Nachdem er bei MASTERPLAN jetzt wohl ein festes zu Hause gefunden hat und überaus erfolgreich die Welt betourte, hat er mit seinem neuesten Solo Album „THE DUKE“ jetzt die Pause genutzt um die Welt neben seiner Stimme auch erneut mit seinen Songwriterqualitäten zu begeistern. Nachdem er diese Fähigkeit bereits mit den Vorgänger Album „Out To Every Nation“ unter Beweis stellte, setzt er mit „The Duke“ jetzt noch einen drauf. 
Seine Liebe zum melodiösen Hard Rock konnte er nie verleugnen und auch hier hat er ein hervorragendes Album kreiert. Was hier aus den Boxen tönt ist wirklich Hard Rock vom Feinsten. Seine Mitstreiter Jorn Viggo Loftstad – Guitar, Tore Moren – Guitar, Morty Black – Bass und Willy Bendiksen – Drums ergänzen und unterstreichen Jorns Stimme perfekt. Die Gitarren klingen fett und sägend, wie es sich gehört und durch die perfekte Rhythmussektion wird fast jeder Song zu einem Stampfer. Und mit dem THIN LIZZY Cover „Are You Ready?” verneigt sich der Ausnahmesänger in beeindruckender Weise vor den Helden der Vergangenheit. 
Einen Song jetzt besonders hervorzuheben würde dem Album nicht gerecht, da es als Ganzes einfach perfekt klingt und in meinen Augen und Ohren kein Ausfall zu verzeichnen ist. Bei mir sind allerdings „Stormcrow“ und der Opener „We Brought The Angels Down“ besonders hängen geblieben. 
Bleibt zu hoffen, dass er auch irgendwann die Gelegenheit hat, diese Songs live zu präsentieren. Wer auf den guten, alten Hard Rock in moderner Aufmachung steht kann hier bedenkenlos zuschlagen. 

Tracklist: 

#1 – We Brought The Angels Down 
#2 – Blacksong 
#3 – Stromcrow 
#4 – End Of Time 
#5 – Duke Of Love 
#6 – Burning Chains 
#7 – After The Dying 
#8 – Midnight Madness 
#9 – Are You Ready? 
#10 - Starfire