Alternative Rock / Indie Reviews

Alternative Rock und Indie-Rock Rezensionen, Meinungen und Kritiken


Varvara - Death Defying Tricks

Varvara - Death Defying Tricks
    Alternative Rock

    Label: Haminian Sounds
    VÖ: 09.09.2016

    Bewertung:6/10

Anfang September dieses Jahres veröffentlichten die finnischen Rocker VARVARA ihr drittes Album „Death Defying Tricks“. Wie typisch für das Genre, klingt das Album nach langen Sommernächten und Roadtrips.


Chris Farren - I Can`t Die

Chris Farren - I Can`t Die
    Powerpop / Alternative

    Label: Side Ony Dummy
    VÖ: 02.09.16

    Bewertung:7/10

Ab und zu kommt ja was in meinen Briefkasten geflattert, das mich ziemlich überrascht. In diesem Fall ist es das erste richtige Solo-Album von CHRIS FARREN. Denn das hört sich wenig nach Punk und seiner ehemaligen Band FAKE PROBLEMS oder Hardcore, etc. an. Hier trifft Indie-Rock auf die BEATLES, Folk und viel Pop und ein gewisses 80er-Feeling. Und spätestens mit dem zweiten Song „Human Being“ hat mich FARREN gefangen …

Jimmy Eat World - Integrity Blues

Jimmy Eat World - Integrity Blues
    Indie / Emo / Pop

    Label: RCA Records
    VÖ: 20.10.16

    Bewertung:7/10

JIMMY EAT WORLD brauche ich vermutlich nicht vorzustellen. Wer auch nur ansatzweise mit Emo und Indierock in Berührung gekommen ist in den letzten 15-20 Jahren, wird wohl über die Band aus Arizona gestolpert sein. Es ist allerdings auch kein Geheimnis, dass der Vierer mit den Jahren immer poppiger geworden ist (obwohl das bei ihnen ja schon immer offensichtlich war). Wie wird ihr neues Album also ausfallen? Ein neues „Bleed American“ ist es jedenfalls nicht geworden. Muss es aber auch nicht.

The Pretty Reckless - Who You Selling For

The Pretty Reckless - Who You Selling For
    Alternative Rock mit Blues- & Country-Einflüssen

    Label: Concord Records/Universal Music
    VÖ: 21.10.2016

    Bewertung:6/10

THE PRETTY RECKLESS aus New York City sind "erst" seit 2009 aktiv und veröffentlichen mit "Who You Selling For" ihr drittes Studioalbum. Die Alternative-Truppe besteht seit 2010 aus Gitarrist Ben Philips, Bassist Mark Damon, Drummer Jamie Perkins und Schauspielerin/Model Taylor Momsen, die sich neben den Vocals um die Rhythmusgitarren und Keyboards kümmert.

It's Not Not - Fool The Wise

It's Not Not - Fool The Wise
    Indie/Emo

    Label: Arctic Rodeo
    VÖ: 11.11.2016

    Bewertung:5/10

IT’S NOT NOT: Das diese Band nicht alles völlig ernst nimmt, signalisiert schon ihr Name. Das spiegelt sich aber nicht in Klamauk wider, sondern in einer gewissen Leichtigkeit und stilistischen Offenheit, die dem vierten Album „Fool The Wise“ gut steht.

Alter Bridge - The Last Hero Tipp

Alter Bridge - The Last Hero
    Alternative Rock/Metal

    Label: Napalm Records
    VÖ: 07.10.2016

    Bewertung:8/10

Ich weiß gar nicht so recht, wieso, aber mit ihrem vierten Album "Fortress" habe ich ALTER BRIDGE - CREED minus Scott Stapp plus Myles Kennedy - ein wenig aus den Augen verloren. Und das, obwohl die Amis mit ihrem unbeschwerten Debüt "One Day Remains", dem düsteren "Blackbird" und dem ausgeglichenen "AB III" drei hochkarätige Alben veröffentlicht hatten. Pünktlich zum fünften Studiowerk bin ich wieder am Start - zum Glück, denn "The Last Hero" überzeugt auf ganzer Linie.

Temple Of The Dog - self (25h Anniversary Mix) Tipp

Temple Of The Dog - self (25h Anniversary Mix)
    Grunge/Alternative Rock

    Label: A&M Records
    VÖ: 30.09.2016

    Bewertung:9/10

Als sein Freund und Mitbewohner Andrew Wood an einer Überdosis Heroin starb, schrieb Chris Cornell mit "Say Hello 2 Heaven" und "Reach Down" zwei musikalische Tribute, die nicht zur aggressiven Ausrichtung seiner Band SOUNDGARDEN passten. Also gründete der Sänger TEMPLE OF THE DOG, die mit ihrem einzigen Album maßgeblichen Einfluss am Erfolg des Grunge hatten und eine musikalische Sternstunde für die Ewigkeit ablieferten.

Rival Kings - War

Rival Kings - War
    Alternative Rock/Pop

    Label: deepdive records
    VÖ: 30. September 2016

    Bewertung:7/10

Eigentlich bin ich der Falsche für dieses Album. Pop-Appeal und ein Sound, der auf die ganz großen Bühnen strebt – nichts für mich. Das neue Album der RIVAL KINGS nimmt mich trotzdem mit.

Black Foxxes - I'm Not Well

Black Foxxes - I'm Not Well
    Rock

    Label: Spinefarm / Caroline
    VÖ: 19.08.2016

    Bewertung:7/10

Im August veröffentlichten die BLACK FOXXES aus Exeter, UK ihr neues Album „I’m Not Well“. Auf einen bestimmten Stil hat sich das Trio nicht festgelegt. Sie spielen einfach aus dem Bauch heraus und ohne große Schnörkel. Momentan befindet sich die Band auf ausverkaufter UK-Tour.

Blink-182 - California Tipp

Blink-182 - California
    Pop Punk/Alternative Rock

    Label: BMG/Warner
    VÖ: 01.07.2016

    Bewertung:8/10

Manchmal ist eine Trennung der einzige Weg, um irgendwie weiter zu kommen. Um nach einem definitiven Schlussstrich einen Neuanfang wagen zu können. So auch bei BLINK-182, die vor einiger Zeit die schwierige Beziehung zu Tom DeLonge beendet haben und mit Matt Skiba (ALKALINE TRIO) einen Ersatz gefunden haben, um endlich ihr neues Album "California" fertig stellen zu können.

Dinosaur Jr. - Give A Glimpse Of What Yer Not Tipp

Dinosaur Jr. - Give A Glimpse Of What Yer Not
    Alternative / Rock

    Label: Jagjaguwar / Cargo Records
    VÖ: 05.08.2016

    Bewertung:9/10

Mit „Give A Glimpse Of What Yer Not“ veröffentlichen die Alternative-Rocker von DINOSAUR JR. im August ein neues Album. Die Fans der sympathischen Schweden mussten lange auf das neue Werk warten, denn der viel gefeierte Vorgänger „I Bet On Sky“, der für einige sogar als das beste Album der Band überhaupt gilt, liegt bereits vier Jahre zurück. Stellt sich die Frage: Können die Dinosaurier ihr hohes Niveau auch dieses Mal halten?

Bloc Party - Hymns

Bloc Party - Hymns
    IndieTronics

    Label: Infectious Music
    VÖ: 29.01.16

    Bewertung:3/10

Manchmal nimmt man sich vor, seine eigene Komfort-Zone zu verlassen und über den Tellerrand zu schauen. Manchmal ist das sehr inspirierend. Und manchmal bekommt man das dann total um die Ohren gehauen. Wie in meinem Fall mit der Platte „Hymns“ von BLOC PARTY.

Bender - Bottom Line Tipp

Bender - Bottom Line
    Bluesrock / Alternative / Grunge

    Label: FinestNoiseReleases
    VÖ: 23.10.2015

    Bewertung:8/10

BENDER haben es drauf. Schon die CD-Verpackung von „Bottom Line“ ist mit handgemaltem Strich und Nummerierung etwas Besonderes. Dass der Inhalt hält, was die individuelle Verpackung verspricht, wird bereits beim titelgebenden Opener klar: Die Band klingt groß!

Emil Bulls - XX Tipp

Emil Bulls - XX
    Alternative Rock

    Label: AFM Records
    VÖ: 29.01.2016

    Bewertung:8/10

BILLY TALENT haben es mit I, II und III vorgemacht, JBO präsentieren bald „elf“ und OOMPH haben „XXV“ veröffentlicht. EMIL BULLS benennen ihr neustes Album auch nach einer Zahl und haben sich zum 20-jährigen Bestehen für „XX“ entschieden.

Midriff - Road Worn (EP)

Midriff - Road Worn (EP)
    Alternative / Rock

    Label: office4music
    VÖ: 26.02.2016

    Bewertung:6/10

Das beschauliche Tirol im Westen der Republik Österreich habe ich bisher mit alpinen Wanderungen, Skiurlauben und süßem Kaiserschmarren in Verbindung gebracht, nicht aber mit hartem, rotzigen Rock. MIDRIFF haben mich nun eines Besseren belehrt.

Von Brücken - Weit Weg Von Fertig

Von Brücken - Weit Weg Von Fertig
    Indie / Pop / Rock

    Label: Four Music
    VÖ: 30.10.15

    Bewertung:7/10

Durch VON BRÜCKEN ist mir wieder deutlich geworden, wie sehr „Kontext“ manchmal eine Rolle spielt. Als ich den Sänger von VON BRÜCKEN musikalisch kennen gelernt habe, spielte er noch bei JUPITER JONES und hat mit „Raum um Raum“ ein unfassbar gutes Punk-Album mit Emoeinschlag rausgebracht, was in Deutschland bis heute seines Gleichen sucht. Bei allem, was bei dieser Band danach kam, wurde meine Erwartungshaltung nicht mehr erreicht. Die Band wurde immer softer, bis sie schließlich im Pop und den Charts angekommen ist und dadurch in meinen Ohren belanglos wurde. Zwischendurch gab es mal ein Projekt Namens HEISTERKAMP, auf dem Sänger Nicholas ruhige Popmusik machte – damit kam ich seltsamerweise wunderbar klar.


Gold - No Image Tipp

Gold - No Image
    Post Punk/Dark Rock

    Label: Ván Records
    VÖ: 24.10.2015

    Bewertung:8/10

Es hat sich was getan bei GOLD. Das Debüt „Interbellum“ ist drei Jahre her, damals klang die Band noch nach Okkult-Retro-Rock im Stil von THE DEVIL’S BLOOD. Davon ist nur noch sehr wenig übrig. Gute Entscheidung!


Chris Cornell - Higher Truth

Chris Cornell - Higher Truth
    Singer/Songwriter/Akustik

    Label: Universal
    VÖ: 18.10.2015

    Bewertung:5/10

Mit “Higher Truth” veröffentlicht SOUNDGARDEN-Sänger Chris Cornell sein viertes Studioalbum. Aus seinem eigenen Schaffen war mir bisher nur der “Casino Royale”-Titeltrack “You Know My Name” (genialster Bond-Titelsong ever!) bekannt. Deshalb war ich einigermaßen gespannt, was “Higher Truth” zu bieten hat, zumal die Deluxe Edition im wertigen Digipack um 4 Bonustracks angereichert wurde.

Dan Andriano In The Emergency Room - Party Adjacent

Dan Andriano In The Emergency Room - Party Adjacent
    Alternative / Rock / Punk / Emo / Pop

    Label: Extra Mile Recordings
    VÖ: 17.07.15

    Bewertung:7/10

War das erste Solo-Album des ALKALINE TRIO Bassisten DAN ANDRIANO noch vor allem auf seine Stimme und ein Begleitinstrument ausgelegt, klingt die zweite Fuhre jetzt wesentlich mehr nach Band – und auch das funktioniert.

Fin Gren – Propaganda für’s Paradies

Fin Gren – Propaganda für’s Paradies
    Alternativ-Rock/Singer – Songwriter

    Label: Grenland Rec./Zimbalam
    VÖ: 29.12.14

    Bewertung:6/10

Er war vor 30 Jahren einmal in der Punkband GESOCKS. Später dann hieß die Truppe um ihn BLEIBENDE SCHAEDEN. Nun wandelt Fin Gren auf Solopfaden durch die Welt und singt uns auf seinem Debütalbum mit Selbstironie und gemütlichem Rock Vieles über die Liebe vor. Dabei ist und bleibt er ein selbsternannter „Prolet-Poet", wie er es treffend im Opener bemerkt.

Seite 5 von 31