Reviews aus dem Bereich "Sonstige"

Rezensionen, Meinungen und Kritiken


Sarah Longfield - Disparity

Sarah Longfield - Disparity
    Prog Shred

    Label: Season Of Mist
    VÖ: 30.11.2018

    Bewertung:5/10

SARAH LONGFIELD ist eine mitunter ungewöhnliche Künstlerin im Line-Up des französischen Labels Season Of Mist. Seit frühester Kindheit musikalisch veranlagt, hat sich die Amerikanerin auf YouTube einen Namen mit Covern und Eigenkompositionen gemacht. Einige Soloalben später folgte mit THE FINE CONSTANT auch schon die erste Bandgründung sowie die Auszeichnung als eine der weltweit besten Gitarristen an der sieben- bzw. achtsaitigen Gitarre. Mit "Disparity“ veröffentlicht die Multiinstrumentalistin nun ein weiteres Solo-Album.


2CELLOS - Let There Be Cello

2CELLOS - Let There Be Cello
    Klassik/Soundtrack/Pop/Rock

    Label: Masterworks (Sony Music)
    VÖ: 19.10.2018

    Bewertung:7/10

Unser liebstes kroatisches Cellisten-Duo ist wieder da! Vier Jahre nach "Celloverse" und anderthalb nach "Score", auf dem sie bekannte Filmmelodien vertonten, präsentieren Luka Šulić und Stjepan Hauser erneut ihren unnachahmlichen Mix aus Pop- und Rock-Hits, Klassik und Eigenkompositionen.


Anderes Holz - Fermate

Anderes Holz - Fermate
    "Avantgarde und Prog und Gothic Folk Rock und eine Prise Punk"

    Label: STF Records
    VÖ: 14.09.2018

    Bewertung:keine

Was bekommt man, wenn man minimalistisch instrumentierten Folk mit progressiven, avantgardistischen Ansprüchen und elektrischer Verzerrung sowie moderner deutscher Lyrik mischt? Im wesentlichen Kopfschmerzen.


Auri - s/t Tipp

Auri - s/t
    Ethno-Pop / Folk

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 23.03.2018

    Bewertung:9/10

Ein Mädchen mit wallenden, blonden Haaren, welche ihren Kopf wie in Wolken hüllen. Das ist Auri. Nein, nicht die Band, sondern der Charakter, die Person Auri. Mit dem jungen und eigentlich namenlosen Mädchen, welches unterhalb der Universität von Imre im "Unterding“ lebt, hat der Autor Patrick Rothfuss eine der wohl beliebtesten Figuren der zeitgenössischen Fantasy-Literatur erschaffen. Kaum ein Leser kann sich der Verrücktheit und Fragilität der Dame entziehen, welche immer darauf bedacht ist, im Einklang mit ihrer Umwelt zu leben und dabei sogar Zahnrädern ihre Intimsphäre lässt.


Jaya The Cat - A Good Day For The Damned

Jaya The Cat - A Good Day For The Damned
    Ska / Reggae / Punk

    Label: Destiny Records
    VÖ: 17.11.17

    Bewertung:7/10

Der wild zusammengewürfelte Haufen von Amis und Europäern, die vor vielen Jahren irgendwie in Amsterdam hängengeblieben ist, nennt sich JAYA THE CAT und macht seit vielen Jahren von sich reden. Ich selber hab sie erst vor ein paar Jahren kennengelernt und bin sofort ihrem Charme erlegen. Und so ist auch „A Good Day For The Damned“ in meiner Plattensammlung mehr als Willkommen und wäre auch beinahe eine Empfehlung hier geworden.


The Dread Crew Of Oddwood - Lawful Evil Tipp

The Dread Crew Of Oddwood - Lawful Evil
    Folk Metal/Heavy Mahogany

    Label: Selbst veröffentlicht
    VÖ: 28.02.2016

    Bewertung:9/10

Was ist Pirate Metal? Fragt man einen Metalhead, bekommt man die Antwort: „Halt Metal mit Piraten drinne!“ Fragt man einen Haufen Metalheads, wird´s unübersichtlich: Der Großteil des Raumes eskaliert unter lauten "ALESTORM!"- und „SWASHBUCKLE“-Rufen zu einem riesigen Moshpit, während Mittvierziger in RUNNING WILD-T-Shirts das Ganze vom Rande aus kopfschüttelnd begutachten und sich angeregt darüber unterhalten, dass Rock'n'Rolfs Neugründung von 2011 wirklich nicht sein gemusst hätte.


Nathan Gray Collective - Until The Darknes Takes Us

Nathan Gray Collective - Until The Darknes Takes Us
    Electro / Dark Wave / Rock / Gothic / Industrial

    Label:
    VÖ: 03.03.17

    Bewertung:6/10

Nathan Gray kann einfach nicht stillstehen. Auch als es BOYSETSFIRE noch so richtig gab, hat er immer wieder mal ein neues Nebenprojekt rausgehauen und so war klar, dass auch während einer Pause bei BSF wieder etwas kommen würde.


Hans Zimmer - The Classics Tipp

Hans Zimmer - The Classics
    Soundtrack

    Label: Sony Classical
    VÖ: 13.01.2017

    Bewertung:8/10

"Gladiator", "Man Of Steel", "Inception", "Crimson Tide", "Interstellar" und die "Dark Knight"-Trilogie: Unterschiedliche Filme mit einer großen Gemeinsamkeit - HANS ZIMMER: Der gebürtige Frankfurter ist einer der bedeutendsten Komponisten und hat zahlreichen Hollywood-Blockbustern markante Scores auf den Leib geschnitten. Eine Auswahl der besten Themen erscheint nun mit Gastperformances berühmter Künstler als "The Classics" auf einer CD.


Groovenom - Modern Death Pop

Groovenom - Modern Death Pop
    Modern Death Pop

    Label: Noizgate Records
    VÖ: 19.12.16

    Bewertung:7/10

Knapp zwei Jahre nach ihrem Debüt „Viper“, das in der Musiklandschaft auch einigermaßen ankam, legt das Sextett GROOVENOM aus Dresden mit seinem neuen Longplayer „Modern Death Pop“ ordentlich nach.


Groovenom - Pink Lion

Groovenom - Pink Lion
    Trancecore

    Label: Noizgate
    VÖ: April 2016

    Bewertung:5/10

GROOVENOM wurden erst 2013 gegründet, damals noch als Zwei-Mann-Projekt. 2014 veröffentlichten die Dresdener auch schon ihr Debüt ‚Viper‘. Kurz danach wurde aus dem Duo ein Sextett, das sich auch musikalisch neu ausrichtete.

Nathan Gray - NTHN GRY (EP)

Nathan Gray - NTHN GRY (EP)
    Akustik / Neo Folk / New Wave / Elektro

    Label: End Hit Records
    VÖ: 07.08.15

    Bewertung:3/10

Ja, genau. Nathan ist der BOYSETSFIRE-Sänger. Und dementsprechend kann man auch wirkliches Interesse an seinem Soloprojekt haben. Vor allem wenn man bedenkt, dass Mr. Gray auch in vielen Nebenprojekten bereits gute Sachen unter das Volk gebracht hat. Nur leider kann seine Solo-EP absolut nicht daran anknüpfen.

Steve n' Seagulls - Farm Machine

Steve n' Seagulls - Farm Machine
    Bluegrass

    Label: Spinefarm
    VÖ: 8.5.2015

    Bewertung:6/10

Fünf Finnen haben ein Coveralbum mit Rock- und Metalklassikern im Bluegrass-Stil aufgenommen – warum nicht. Sowas ist natürlich Geschmackssache, aber eins erleichtert den Zugang sehr: STEVE N‘ SEAGULLS beherrschen ihre Banjos und Mandolinen so gut, dass „Farm Machine“ mehr ist als ein kurzlebiger Witz.


2Cellos - Celloverse Tipp

2Cellos - Celloverse
    Klassik/Cover

    Label: Masterworks (Sony Music)
    VÖ: 30.01.2015

    Bewertung:8/10

Stjepan Hauser und Luka Sulic sind absolute YouTube-Stars, deren Videos bereits über 100 Millionen Mal gesehen wurden. Begonnen hat 2011 alles mit einem Cover des MICHAEL JACKSON-Hits “Smooth Criminal”, den das Duo auf ihren elektrisch verstärkten Celli neu interpretierte. Seitdem sind die beiden klassisch ausgebildeten Cellisten wohl die bekanntesten Musiker Kroatiens.


Gruenewald - III Tipp

Gruenewald - III
    Dark Ambient / Jazz

    Label: Zeitgeister
    VÖ: 5.12.2013

    Bewertung:9/10

Seit 2009 hat Christian Kolf an dem dritten GRUENEWALD-Album geschrieben. Viel dieser langen Zeit ist offenbar für die Reduktion draufgegangen: Den auch früher schon kargen Sound des Projekts hat Kolf noch weiter reduziert und präsentiert auf „III“ Klasse statt Masse.


Laurin Buser – Nachtaktiv EP

Laurin Buser – Nachtaktiv EP
    Rap

    Label: Deepdive Records
    VÖ: 09.02.2014

    Bewertung:5/10

Bei LAURIN BUSER handelt es sich um einen Poetry-Slam-Artisten, der immerhin 2008 in seiner Heimat, der Schweiz, U-20-Poetry-Slam-Meister wurde und dem das Ganze nochmal 2010 bei uns in Deutschland gelang. Neben dem ganzen „Geslame" von Lyrik scheint er auch noch eine Begeisterung für die Rapmusik zu haben, zumindest entschied er sich dazu, eine EP aufzunehmen. Das Endprodukt nennt sich „Nachtaktiv".


Lune Palmer - The Rooster

Lune Palmer - The Rooster
    Folk, Electronic

    Label: Hummus Records
    VÖ: 01.03.13

    Bewertung:7/10

Aus der Schweiz bekomme ich oft relativ abgefahrene Musik zu hören. Auch LUNE PALMER sind da keine Ausnahme. Allerdings wird hier dieses Mal nicht geknüppelt, sondern ganz verträumter Folk geboten.

N+[BOLT] - N(30)+[BOLT] Tipp

N+[BOLT] - N(30)+[BOLT]
    Drone / Ambient / Doom

    Label: Midira Records
    VÖ: November 2013

    Bewertung:8/10

Es geht los: Die Musik zupft sanft an dem Teil vom Hirn, der für die Assoziationen zuständig ist, und lädt mit einer sanften Handbewegung ein, zu folgen. Runter in den Kaninchenbau geht es, direkt in die schwarze Leere zwischen den Sternen. Dort schwebt man dann, rotiert langsam um die eigene Achse, ist umhüllt von schwarzer Kälte, weißem Rauschen und gleißendem Licht.

Daemonia Nymphe – Psychostasia

Daemonia Nymphe – Psychostasia
    Pagan/Folk/World Music

    Label: Prikosnovenie
    VÖ: Mai 2013

    Bewertung:7/10

Spyros Giasafakis ist seit der Jahrtausendwende am Werk. Der Grieche gründete mit Evi Stergiou DAEMONIA NYMPHE, um mit Nachbauten traditioneller Instrumente esoterisch in Klangwelten eintauchen zu können. Die beiden sind als Duo neben ein paar Gastmusikern für alles auf der aktuellen Scheibe verantwortlich.

Nicoffeine - Au Revoir Golden Air

Nicoffeine - Au Revoir Golden Air
    Noise

    Label: Blunoise Records
    VÖ: 20.9.2013

    Bewertung:7/10

Als ich NICOFFEINE mehr oder minder zufällig mal live gesehen habe, ist binnen weniger Minuten der Verstärker im Arsch gewesen – und ganz ehrlich: Ich kann ihn verstehen. Denn auch ich empfinde die Musik, die ich jetzt auf CD zu Hause habe, irgendwie als Belastungsprobe. Aber im Gegensatz zum Amp stelle ich mich. Es könnte sich lohnen.

Excrementory Grindfuckers - Ohne Kostet Extra

Excrementory Grindfuckers - Ohne Kostet Extra
    Grindcore, Punk, Metal, Pop, Klamauk

    Label: D.I.Y.
    VÖ: 12.06.13

    Bewertung:6/10

Die GRINDFUCKERS sind zurück, aber nach den Best Of-Klamotten wurde es ja auch langsam mal Zeit. Allerdings scheinen sie ein wenig "erwachsener" geworden zu sein – so albern das in diesem Zusammenhang auch klingt.
Seite 2 von 13