Deep Purple - Turning To Crime Tipp

Deep Purple - Turning To Crime
    Rock

    Label: earMusic
    VÖ: 26.11.2021
    Bewertung:8/10

    Homepage


Wer denkt, dass sich die nimmermüden DEEP PURPLE nach 50 Jahren Bühnenkarriere wenigstens während der Coronapandemie zu einer Verschnaufpause hinreißen lassen würden, täuscht sich gewaltig. Der pure Wille zum Musizieren lässt sich bei den Briten einfach nicht bändigen – doch was ist Arbeitswillen ohne die Möglichkeit zur Inspiration? Während Virus und staatliche Einschränkungen den Kuss der Muse also auf die eigenen vier Wände beschränkten, hat sich das Quintett auf die Vergangenheit besonnen und den eigenen Lieblingstücken und Künstler:innen Tribut gezollt.

Ist das jetzt Tugend oder Verbrechen? Für DEEP PURPLE irgendwie beides. Doch unabhängig davon rechtfertigt das "Turning To Crime“ betitelte Resultat seine Existenz in jedem Fall durch seinen schieren Hörgenuss. So entführt das erste Cover-Album der Briten auf eine musikalische Zeitreise, welche von HUEY SMITH ("Rockin‘ Pneumonia And The Boogie Woogie Flu“) über RAY CHARLES & QUINCY JONES ("Let The Good Times Roll“) bis hin zu FLEETWOOD MAC ("Oh Well“) reicht.

Dabei täuscht die Kategorie des Coversongs über die eigentliche Qualität des Albums hinweg. DEEP PURPLE kopieren nicht, sondern interpretieren die zeitlosen Stücke vielmehr mit einer solchen Detailverliebtheit und Spielfreude, das diesen eine völlig neue Seele eingehaucht wird. So ist der Weg zum Replay-Button nach dem grandiosen Medley "Caught In The Act“ ebenso kurz wie der Weg der Scheibe in den digitalen Warenkorb – das perfekte Album für einen weiteren Corona-Winter!

Tracklist

01. 7 And 7 Is
02. Rockin' Pneumonia And The Boogie Woogie Flu
03. Oh Well
04. Jenny Take A Ride!
05. Watching The River Flow
06. Let The Good Times Roll
07. Dixie Chicken
08. Shapes Of Things
09. The Battle Of New Orleans
10. Lucifer
11. White Room
12. Caught In The Act (Medley)