Rock / Hard Rock Reviews

Rock und Hard Rock Rezensionen, Meinungen und Kritiken


Spidergawd - V

Spidergawd - V
    Hard Rock

    Label: Crispin Glover Records / Stickman Records
    VÖ: 11.01.2019

    Bewertung:7/10

Die gerissenen Norweger von SPIDERGAWD sind zurück mit einem neuen Album, dem fünften um genau zu sein, das sie – so kreativ wie eh und je – “V” genannt haben. Darauf festigen sie ihren bereits auf den Vorgängeralben angekündigten musikalischen Weg.


Skraeckoedlan - Eorþe

Skraeckoedlan - Eorþe
    Fuzzience Fiction Rock

    Label: Fuzzorama / Soulfood
    VÖ: 15.02.2019

    Bewertung:7/10

U-Boote, Monokel, Ku-Klux-Klan, Kraken und Mammuts vereint im Stil der 1920er Jahre klingt zu abgedreht? Für die schwedische “Fuzzience Fiction Rock” Band SKRAECKOEDLAN nicht, weshalb sie sich von dem Science Fiction Autor Nils Håkansson hat inspirieren lassen und nun ihr nächstes ausgefallenes Album “Eorþe” veröffentlicht, das den kreativen Köpfen genug Raum lässt, um etwas eigenartig Einzigartiges zu schaffen.


Komodor - s.t. (EP)

Komodor - s.t. (EP)
    Retro/Hard Rock

    Label: Soulseller Records
    VÖ: 11. Januar 2019

    Bewertung:6/10

Es sind nach wie vor gute Zeiten für Retro-Rock. Die Franzosen KOMODOR, die mit der gleichnamigen EP ihr erstes Lebenszeichen abgeben, wildern noch ein bisschen tiefer in der Vergangenheit als die Heerscharen an 70er-Jüngern: Den vier Songs ist auch eine gewisse Neigung zu den 60er Jahren anzumerken.


Electric Acid - TrouperspHEARe

Electric Acid - TrouperspHEARe
    70's Rock

    Label: Spacewolf Records / Calygram
    VÖ: 04.01.2019

    Bewertung:4/10

In Grelllila lacht mich der galaktische Sternenhimmel vor einer schlichten Seenlandschaft auf ELECTRIC ACIDs neuester LP „TrouperspHEARe“ an – das schreit doch förmlich nach DIY!


Kizu - Kizuato (EP) Tipp

Kizu - Kizuato (EP)
    Rock / Visual Kei

    Label: Gan-Shin Records
    VÖ: 20.12.2018

    Bewertung:8/10

Ein Musikvideo kann häufig die halbe Miete sein. Die ungezähmte und pure Energie, mit welcher die japanische Visual-Kei-Band KIZU in ihren Promotionsfilmen performt, ist unheimlich intensiv und lässt das Adrenalin förmlich durch den Körper schießen. Wer solch mitreißende Videos produziert, muss allerdings auch musikalisch abliefern können. Etwas, das bei der letzten EP "Kawazu“ jedoch nur streckenweise der Fall war. Die dritte EP der Formation "Kizuato“ schickt sich nun an, einiges wieder gutzumachen.


Chris Cornell - self (Boxset) Tipp

Chris Cornell - self (Boxset)
    Rock

    Label: A & M Records/Universal
    VÖ: 16.11.2018

    Bewertung:8/10

2017 war ein rabenschwarzes Jahr nicht nur für die Rock-, sondern die gesamte Musikgeschichte. Am 17.05. wurde Chris Cornell, Solokünstler und Sänger von SOUNDGARDEN, TEMPLE OF THE DOG sowie AUDIOSLAVE, im Alter von nur 52 Jahren tot aufgefunden. Er hatte sich erhängt. Nur wenige Wochen später beging sein guter Freund und Patenonkel von Cornells Tochter Tori, Chester Bennington (LINKIN PARK), ebenfalls Selbstmord.


Kizu - Kawazu (EP)

Kizu - Kawazu (EP)
    Rock / Visual Kei

    Label: Gan-Shin Records
    VÖ: 13.12.2018

    Bewertung:6/10

Und der nächste Streich folgt sogleich. Nur eine Woche nach der Veröffentlichung der Debüt-EP "Oshimai“ sorgt das Münchener Label Gan-Shin Records für Nachschub aus dem Hause KIZU. Die zweite EP des Quartetts, "Kawazu“, ist seit letztem Freitag europaweit erhältlich und bietet dem geneigten Hörer einmal mehr vier frische Tracks aus dem Land der aufgehenden Sonne.


Jon Spencer - Spencer Sings The Hits

Jon Spencer - Spencer Sings The Hits
    Garage Rock

    Label: In The Red
    VÖ: 30.11.2018

    Bewertung:6/10

New York – die Stadt der Träumer, des City-Feelings und des wahren Undergrounds. In diesen anonymen Straßen einer riesigen Stadt tummeln sich so einige seltsame, skurrile als auch verrückte Gestalten. Eine davon: JON SPENCER. Dabei hatte sich JON SPENCER in seiner ganzen musikalischen Karriere bereits von einer unbekannten grauen Maus zu einer absoluten Underground-Rock-Legende der lokalen Szene gespielt. Sein Mix aus Rockabilly, Garage Punk, Rhythm, Blues und Sci-Fi Industrial ergibt definitiv ein erwähnenswertes Gesamtbild, das nicht unkommentiert bleiben darf.


Kizu - Oshimai (EP)

Kizu - Oshimai (EP)
    Rock

    Label: Gan-Shin Records
    VÖ: 06.12.2018

    Bewertung:7/10

Die japanische Rockband KIZU hatte sich zu ihrem Debüt etwas ganz Besonderes ausgedacht. Anstatt sich auf die Zugkraft geschickt inszenierter Bandfotos und Teasertrailer zu verlassen, haben die Japaner einen simplen Flyer samt Telefonnummer veröffentlicht. Wer es in die Leitung schaffte, durfte der damals noch völlig unbekannten Band von seinen ganz persönlichen Problemen berichten – quasi eine Kummerkastenhotline für Fangirls. Mit beachtlichem Erfolg, denn inzwischen ist auch das renommierte Zepp Tokyo nicht mehr vor dem Quartett sicher.


Leader Of Down - Cascade Into Chaos

Leader Of Down - Cascade Into Chaos
    Hard Rock

    Label: Cleopatra
    VÖ: 19.10.2018

    Bewertung:3/10

Wieder mal was Neues aus dem Dunstkreis um Lemmy: LEADER OF DOWN war die Band des ehemaligen MOTÖRHEAD-Gitarristen Würzel, der bis zu seinem Tod 2011 zusammen mit Bassist Tim Atkinson und Drummer Steve Clarke (ex-FASTWAY) an Material arbeitete.


The Wizards – Rise Of The Serpent

The Wizards – Rise Of The Serpent
    Heavy Hard Rock

    Label: High Roller Records
    VÖ: 26.10.2018

    Bewertung:7/10

Wie aus dem Nichts tauchten THE WIZARDS letztes Jahr auf und lieferten mit ihrem Album „Full Moon In Scorpio“ eine rotzfreche, räudige Rockplatte ab. Zwar hatte die Band zuvor schon ein Studioalbum produziert, doch erst das bockstarke Zweitwerk führte zu internationalen Begeisterungstürmen. Knapp anderthalb Jahre später liegt mit „Rise Of The Serpent“ bereits das Nachfolgewerk vor. Also nochmal von vorne: Lautstärkeregler nach rechts und ab dafür!


Northward - s/t Tipp

Northward - s/t
    Hard Rock

    Label: Nuclear Blast
    VÖ: 19.10.2018

    Bewertung:8/10

Floor Jansen hat die einjährige Pause ihrer Symphonic-Metal-Band NIGHTWISH genutzt. Statt einfach nur auf der faulen Haut zu liegen, hat die Gesangskünstlerin in Kooperation mit PAGAN'S MIND-Gitarrist Jorn Viggo Lofstad gleich ein ganzes Album eingezimmert. Die musikalische Ausrichtung des NORTHWARD betitelten Projektes? Geradliniger Hard Rock in der Tradition der FOO FIGHTERS und ALTER BRIDGE. Und siehe da – der Sprung aus der Komfortzone kann sich durchaus sehen lassen.


Royal Tusk - Tusk II

Royal Tusk - Tusk II
    Modern Rock

    Label: eOne
    VÖ: 26. Oktober 2018

    Bewertung:6/10

ROYAL TUSK klingen zwar sehr direkt, trotzdem ist ihre Musik schwer in ein Genre einzuordnen. Das zweite Album „Tusk II“ klingt vor allem energiegeladen. Mit dem dicken Sound und der Affinität zu catchy Melodien, die fast jeden Refrain zum Ohrwurm machen, klassifiziere ich die Mucke der Nordamerikaner einfach mal als Modern Rock.


Vederkast - And In The Abyss They Sleep Tipp

Vederkast - And In The Abyss They Sleep
    Melodic / Progressive Hard Rock

    Label: Rob Mules Records
    VÖ: 16.11.2018

    Bewertung:8/10

Erst ist alles still. Ein paar Vögel schrecken auf und fliehen, jetzt bist du ganz allein. Kleine Schaumkronen bilden sich auf den Wellen der unendlichen Weite des gigantischen Ozeans, die anwachsen und mit zunehmender Geschwindigkeit auf die Felsen donnern. Dunkle Wolken bilden sich und rücken zusammen, machen dicht, lassen kein Blau durchscheinen. Auch das Meer färbt sich dunkelgrau und der Wind kämpft mit einer Kraft, die nicht zu bändigen ist und feuert sich selbst an mit seinem tosenden Geheule. Du bist doch nicht einsam, eine einsame, zerrissene Seele steht am Rand der Klippe, hält gegen die Naturgewalt an, ballt die Fäuste und schreit, nein, singt, bis die Worte eins werden mit dem endlosen Grau.


Ghostmaker - Voices From Suite 27 (EP) Tipp

Ghostmaker - Voices From Suite 27 (EP)
    Alternative Nation / Blues Rock / Noise Rock / Indie Rock

    Label: self-released
    VÖ: 07.09.2018

    Bewertung:8/10

Erst vor Kurzem kam die Berliner Noise Rock Band GHOSTMAKER mit ihrem Album „Buzz“ um die Ecke, das für mich nicht nur ein unfassbar gutes Album darstellte, sondern mich auch wirklich zum GHOSTMAKER-Fan gemacht hat. Wie schön also, dass die Jungs nicht lange auf sich warten lassen und zur Überbrückung zum nächsten Album eine EP für uns bereitgestellt haben: „Voices From Suite 27“.


Johnny Firebird - Wide Awake

Johnny Firebird - Wide Awake
    Rock

    Label: Ghost Town Noize
    VÖ: 19.10.2018

    Bewertung:4/10

Die heutige Gesellschaft ist unzufrieden. Sie beginnt, sich in links und rechts zu spalten – als ein Wettrüsten beider Seiten kann man das fast schon bezeichnen und zugegebenermaßen, es ist beängstigend. JOHNNY FIREBIRD haben es sich zur Aufgabe gemacht, die politisch linke Seite zu unterstützen und durch ihre Musik und ihre Texte wieder Moral unter die Menschen zu bringen und natürlich auch ihre Meinung kundzugeben.


Alice In Chains - Rainier Fog

Alice In Chains - Rainier Fog
    Hard Rock/Grunge

    Label: BMG / Warner
    VÖ: 24.08.2018

    Bewertung:6/10

Fünf Jahre nach "The Devil Put Dinosaurs Here" kehren ALICE IN CHAINS mit neuem Material zurück. "Rainier Fog" ist das sechste Studioalbum der Seattle-Legende und zugleich das dritte mit William DuVall, der vor mehr als zehn Jahren das Erbe des 2002 verstorbenen Sängers Layne Staley angetreten hat.


LTNT - Yode (EP)

LTNT - Yode (EP)
    Alternative Rock

    Label: Canine Riot
    VÖ: 13.07.2018

    Bewertung:7/10

Während auf kompletten Alben von Künstlern viel eher ein Gesamtkonzept verfolgt wird, stellen EPs für sie eine Möglichkeit dar, übrig gebliebene Songs, die nicht mehr auf ein Album gepasst haben, Gedankenexperimente oder Songs, die musikalisch komplett aus der Reihe fallen, ganz random auf eine kleine Scheibe zu packen. Was man daher an diesen EPs wirklich schätzen kann, ist, dass man die experimentierfreudigere Seite einer Band kennenlernen kann – aber auch die Vielseitigkeit, sowie den musikalischen Prozess und die persönliche Note.


Gus G. - Fearless

Gus G. - Fearless
    Hard Rock / Metal

    Label: Afm Records (Soulfood)
    VÖ: 20.04.2018

    Bewertung:6/10

GUS G. hat mit „Fearless“ sein drittes Album herausgebracht. Im Gegensatz zu seinen beiden ersten Scheiben „I Am The Fire“ (2014) und „Brand New Revolution“ (2015), zwei „klassischen“ Soloalben mit wechselnden Sängern, hat sich der griechische Gitarrist mit Dennis Ward (PINK CREAM 69) und Will Hunt (EVANESCENCE, BLACK LABEL SOCIETY) zwei echte Schwergewichte der Musikbranche ins Boot geholt.


lynch. - XIII

lynch. - XIII
    Metal / Hard Rock

    Label: Gan-Shin Records
    VÖ: Digital: 11.07.2018 / CD: 10.08.2018

    Bewertung:6/10

Erst 2004 gegründet, bringt die japanische Nagoya-Kei-Band LYNCH. diesen Sommer mit "XIII“ ihr schon 10. Studioalbum (!) auf den Markt. Schon das allein muss dem Quintett erst einmal jemand nachmachen, wären da nicht auch noch die unzähligen EPs und Singles, welche die Diskografie der Truppe schmücken. LYNCH. sind produktiv und das seit Jahren. Das große "Aber“? Gibt es natürlich auch. Denn schon lange muss sich die Band den Vorwurf gefallen lassen, musikalisch auf der Stelle zu treten.

Seite 5 von 64