Black Metal Reviews

Black Metal Rezensionen, Meinungen und Kritiken


Forgotten Woods - The Curse Of Mankind

Forgotten Woods - The Curse Of Mankind
    Black Metal

    Label: ATMF
    VÖ: 12. Januar 2018

    Bewertung:6/10

Es ist unschwer erkennbar am Cover: im Copyshop einer norwegischen Kleinstadt vervielfältigt und mit der rostigen Schere zurechtgeschnitten – bei diesem Album handelt es sich um norwegischen Black Metal. FORGOTTEN WOODS veröffentlichten ihr zweites Album „The Curse Of Mankind“ 1996, jetzt wird es, ergänzt um einen unveröffentlichten Song, neu aufgelegt. Der Kauf lohnt sich nicht für jeden.


Iku Turso - The Great Tower

Iku Turso - The Great Tower
    Black Metal

    Label: Wolfspell Records
    VÖ: 22.09.2017

    Bewertung:6/10

Iku Turso hat es zu spätem Ruhm gebracht. Nein, hier ist nicht die Rede von der Band, sondern von einem Seemonster der finnischen Mythologie. Lange Zeit vergessen, hat das Ungetüm in den letzten Jahren den Sprung in die Populärkultur geschafft, prangt auf Bieretiketten und wuselt durch Videospiele. Mit TURISAS und IKU TURSO haben sich sogar zwei Bands nach dem mythologischen Wesen benannt. Während Erstere seit jeher an mir vorbei gegangen sind, haben Letztere 2017 ein durchaus interessantes Debüt veröffentlicht.


Harakiri For The Sky - Arson Tipp

Harakiri For The Sky - Arson
    Post-Black Metal

    Label: AOP Records
    VÖ: 16.02.2018

    Bewertung:10/10

Ich bin verliebt. Verliebt in die neue Scheibe von HARAKIRI FOR THE SKY. Nach ihrem großen Erfolg mit „III: Trauma“ haben die zwei (!!!) Österreicher aus Wien erstmals meine Aufmerksamkeit erlangt und ich hegte zurecht große Hoffnung, dass der Nachfolger „Arson“ ein ebenbürtiger Nachbar für meine erste HARAKIRI FOR THE SKY-Platte in meinem Regal sein wird. Tja, was soll ich sagen? Das Zwei-Mann-Projekt hat die Messlatte für die besten Alben 2018 jetzt schon zu Beginn des Jahres extrem hoch gesetzt.


Riivaus - Lyöden Taudein Ja Kirouksin Tipp

Riivaus - Lyöden Taudein Ja Kirouksin
    Black Metal

    Label: Wolfspell Records
    VÖ: 31.05.2017

    Bewertung:9/10

Um Himmels Willen, was ist denn das für ein Cover? Nein, eure Augen täuschen sich nicht. Das, was aussieht wie das unfreiwillige Ergebnis einer durchzechten Halloween-Party, ist tatsächlich das Cover des Debütalbums des finnischen Black-Metal-Projektes RIIVAUS. Wäre "Lyöden Taudein Ja Kirouksin“ ein Film, hätte es sich für seine schaurige visuelle Präsentation die Goldene Himbeere redlich verdient. Vom ersten Eindruck sollte sich der Betrachter allerdings nicht täuschen lassen, denn das Debüt muss sich musikalisch keineswegs verstecken.


Watain – Trident Wolf Eclipse

Watain – Trident Wolf Eclipse
    Black Metal

    Label: Century Media Records
    VÖ: 05.01.2018

    Bewertung:7/10

Nach dem kontrovers diskutierten "The Wild Hunt" (2013) war es einige Jahre ungewohnt ruhig um WATAIN geworden. Es war von kreativer Schaffenspause und sogar Burn-out Syndromen zu lesen, sodass man sich fragen musste, ob und wie es mit der schwedischen Black Metal Kombo weitergehen würde. Mit dem Anfang Januar erschienenen "Trident Wolf Eclipse" melden sich WATAIN aber glücklicherweise eindrucksvoll zurück und tun das, was sie am besten können: Ein straightes, aggressives und hartes Album abliefern.


Elegiac - Black Clouds Of War

Elegiac - Black Clouds Of War
    Black Metal

    Label: De Tenebrarum Principio / ATMF
    VÖ: 12.01.2018

    Bewertung:7/10

"War“, "Holocaust“, "Death“ – ELEGIACs neues Album hat alles in der Tracklist, was eine gute, auf 90er Jahre getrimmte Black-Metal-Scheibe so ausmacht. Das dachten sich auch die Fans und sorgten dafür, dass die erste Auflage des Sommerkindes schon restlos ausverkauft ist. Denn das inzwischen vierte Album des amerikanischen Black-Metal-Projekts ist eigentlich schon letzten Juni auf den Markt gekommen. Anfang Januar veröffentlicht ATMF nun eine Neupressung des Werkes, was für uns die perfekte Chance darstellt, den verpennten Review nachzuholen.


Außerwelt - Transitions (EP) Tipp

Außerwelt - Transitions (EP)
    Post Black Metal

    Label: Eigenproduktion
    VÖ: 16. Dezember 2017

    Bewertung:8/10

Um das „Post“ vor den Black Metal zu bekommen, muss man sich schon ein bisschen anstrengen. So wie AUßERWELT, die hier mit ihrer zweiten EP „Transitions“ ein Lehrstück intensiver Musik geben. Welche Fehler machen die Jungs aus Münster also nicht? Sie verpennen ihre Spielzeit nicht im Midtempo. Sie verwechseln hypnotischen Sog nicht mit lähmender Wiederholung. Sie basteln keine billige Laut-Leise-Dynamik aus Blasts und Akustik-Parts.


Sawhill Sacrifice - Pimeyteen Ja Kuolemaan

Sawhill Sacrifice - Pimeyteen Ja Kuolemaan
    Atmospheric Black Metal

    Label: Wolfspell Records
    VÖ: 31.10.2017

    Bewertung:7/10

Während draußen Sturmtief „Burglind“ ihr Unwesen treibt, wüten in meinem Zimmer SAWHILL SACRIFICE, die aus den Lautsprechern schallen. Mit dem neuen Album „Pimeyteen Ja Kuolemaan“ fegen die schwarzkalten Winde über meinen Schreibtisch und lassen Gänsehaut den Rücken hochkriechen.


Hermóðr – Hädanfärd

Hermóðr – Hädanfärd
    Atmospheric Black Metal

    Label: Wolfspell Records
    VÖ: 31.05.2017

    Bewertung:7/10

Sich die Gemälde bekannter Maler als Coverart herauszugreifen, hat im Atmospheric Black Metal eine gewisse Tradition. Klar, was verkörpert die Urgewalt der Natur besser als ein meisterhaft in Szene gesetztes Landschaftsgemälde? Das hat sich wohl auch Rafn, der Kopf des schwedischen Black-Metal-Projekts HERMODR gedacht, als er für sein sechstes Album "Hädanfärd“ nach einem Cover suchte. Die Wahl fiel schließlich auf Thomas Worthington Whittredges Bild"„Landscape near Fort Collins“. Zugegeben, der Herr hat Geschmack!


Devlsy - Private Suite

Devlsy - Private Suite
    Post Black Metal

    Label: ATMF
    VÖ: 3. November 2017

    Bewertung:6/10

Interessante Mischung, die hier aus Litauen reinflattert. DVLSY aus Vilnius mischen nach eigener Aussage Black Metal mit Shoegaze – kann man so stehen lassen. Letztlich kommt wohl das raus, was man Post Black Metal nennt.


Is - Into My Own

Is - Into My Own
    Black Metal / Death Metal / Doom Metal

    Label: Wolfspell Records
    VÖ: 15.09.2017

    Bewertung:7/10

Das russische Black-Metal-Projekt IS macht es einem wahrlich nicht einfach. Denn wer die Ein-Mann-Show von Mastermind Nøkken einfach googelt, wird nicht sonderlich erfolgreich sein. Statt Informationen zur Band, stapeln sich auf dem virtuellen Schreibtisch Artikel über den zufällig gleichnamigen Islamischen Staat und die Definition des gleich klingenden, englischen Verbs.


Nova - Soli Contro Il Mondo

Nova - Soli Contro Il Mondo
    Black Metal

    Label: ATMF
    VÖ: 18.12.2017

    Bewertung:7/10

NOVA sind ein kleiner Exot im sonst so nordisch geprägten Black Metal. Nicht nur kommen die Herren aus Italien und beschäftigen sich textlich mit der heimischen Geschichte. Nein, das Quartett aus Veneto lässt auch die italienische Sprache nicht außen vor, sodass der Rezensent auch nach dem x-ten Umlauf immer noch keine Ahnung vom Inhalt der Lieder hat. Da man sich diesen jedoch im Black Metal meist ohnehin schenken kann, ist dies nicht weiter tragisch und wir können uns gleich dem Wesentlichen widmen.


Druadan Forest - The Lost Dimension Tipp

Druadan Forest - The Lost Dimension
    Epic / Ambient Black Metal

    Label: Wolfspell Records
    VÖ: 13.10.2017

    Bewertung:8/10

Taucht ein in die fabelhafte Welt des DRUADAN FOREST! Die „verlorene Dimension“ führt uns in die unendlichen Landschaften der „Herr der Ringe“. Ein Meet & Greet mit Gollum, Gandalf, Sauron und den schönen Elben zwischen Auenland und Mordor – ein Traum.


Kalmankantaja - Routamaa Tipp

Kalmankantaja - Routamaa
    Atmosphärischer Black Metal

    Label: Wolfspell Records
    VÖ: 22.09.2017

    Bewertung:8/10

Hurra, es schneit! Auch hier im Süden Deutschlands ist endlich die absolute Kälte eingebrochen und nichts passt besser zu diesem Wetter, als Musik aus dem Land des „ewigen Winters“.


The Negative Bias - Lamentation Of The Chaos Omega Tipp

The Negative Bias - Lamentation Of The Chaos Omega
    Atmospheric Black Metal

    Label: ATMF
    VÖ: 01.12.2017

    Bewertung:9/10

Das italienische Label ATMF hat sich in den letzten Jahren einen sehr guten Ruf hinsichtlich interessanter Black-Metal-Veröffentlichungen erarbeitet, welche immer eine gewisse Affinität zu den goldenen Black-Metal-90ern aufweisen konnten. Mit THE NEGATIVE BIAS haben die Italiener nun einen weiteren Pfeil ihrem Köcher hinzugefügt, der nicht nur mit dem düsteren Promofoto Lust auf mehr macht.


Schattenfall - Schatten In Schwarz

Schattenfall - Schatten In Schwarz
    Atmosphärischer Black Metal

    Label: Wolfspell Records
    VÖ: 28.10.2017

    Bewertung:7/10

Zur SCHATTENFALL Scheibe „Schatten in Schwarz“ habe ich so gut wie keine Informationen bekommen, außer, dass es offensichtlich eine deutsche Black Metal Band aus dem tiefsten Untergrund ist. Ohne also irgendeinen Promotext gelesen zu haben, ging ich dieses Album ganz jungfräulich an – je weniger man erwartet, desto größer die Freude am tollen Ergebnis.


Thyrgrim - Vermächtnis

Thyrgrim - Vermächtnis
    Pagan Black Metal

    Label: Trollzorn / Soulfood
    VÖ: 29.09.2017

    Bewertung:7/10

„Siehe, das Feuer brennt mein Mal auf deine Stirn, denn ich errichte mein Vermächtnis auf eurer Asche!“ Hach ja, die Promotexte von Black Metal-Bands sind immer wundervoll! Immer wieder muss demonstriert werden, wie böse, düster und ernstzunehmend gerade diese eine Band ist. Das Resultat ist ein herzhaftes Lachen meinerseits und die Tatsache, dass ich die Band noch viel weniger ernstnehmen kann. Die Herausforderung für die Band ist es dann, mich trotz der lächerlichen Verpackung zu überzeugen – THYRGRIM haben das geschafft.


Talv - Entering A Timeless Winter Tipp

Talv - Entering A Timeless Winter
    Atmospheric Black Metal

    Label: A Sad Sadness Song / ATMF
    VÖ: 03.11.2017

    Bewertung:9/10

Holt die Wintersachen raus! TALV lässt mit "Entering A Timeless Winter" buchstäblich den Winter einziehen.


Five The Hierophant - Over Phlegethon Tipp

Five The Hierophant - Over Phlegethon
    Psychedelic Black Metal, Jazz, Post Metal, Ambient

    Label: Dark Essence Records / Soulfood
    VÖ: 22.09.2017

    Bewertung:9/10

Als man mir sagte, dass FIVE THE HIEROPHANT, das Trio aus UK, unter anderem ein Saxophon in ihre Bandbesetzung gepackt haben, war ich super gespannt auf das Debüt „Over Phlegethon“. Wie schon der Bandname und der Albumtitel verraten, scheinen die drei Musiker sehr vernarrt in die griechische Mythologie zu sein, doch hinter dem Debüt steckt noch mehr als nur dramatische Namen.


Khazad-Dum - Garmadh (EP)

Khazad-Dum - Garmadh (EP)
    Black Metal

    Label: Wrath Of The Tyrant
    VÖ: 1. September 2017

    Bewertung:6/10

Die einzige Überraschung an KHAZAD-DUM ist, dass es offenbar noch keine andere Black Metal-Band mit diesem Namen gibt. Die Musik der Brasilianer hingegen vereint diverse, sattsam bekannte Einflüsse der 90er Jahre.

Seite 6 von 36