Punk Rock Reviews

Punk-Rock Rezensionen, Meinungen und Kritiken


Mean Jeans - Jingles Collection

Mean Jeans - Jingles Collection
    Poppunk / Jingles

    Label: Fat Wreck Chords
    VÖ: 16.02.18

    Bewertung:4/10

Die MEAN JENAS aus Portland gibt es schon seit 2006 und der Name ist mir auch geläufig. Dennoch ist „Jingles Collection“ das Erste, was ich bewusst von diesem Trio höre. Und ich bin leicht amüsiert, aber auch schnell wieder uninteressiert.


Dead Kittens - Pet Obituaries

Dead Kittens - Pet Obituaries
    Elektro-Punk, Punk Rock

    Label: Noisolution
    VÖ: 23.02.2018

    Bewertung:7/10

Wir leben in einer Welt voller Medien, voller falscher Gefühle, voller Isolation und Einsamkeit in der Großstadt. „Der Punk wurde weichgespült!“ – DEAD KITTENS zeigen, dass dem nicht so ist. Sie sind nicht hart und oldschool, sondern sie sind verrückt, wahnsinnig – ja, fast schon beängstigend ehrlich und fröhlich.


Great Escapes - Shivers And Shipwrecks

Great Escapes - Shivers And Shipwrecks
    Punk / Emo / Pop / Indie

    Label: Uncle M Music
    VÖ: 02.03.18

    Bewertung:7/10

GREAT ESCAPES scheinen irgendwo bei mir um die Ecke zu wohnen und rein musikalisch kommen sie meinem Geschmack auch durchaus nahe: Punkrock, Emo, etwas Indie und etwas Posthardcore. Ihre erste Platte „To My Ruin Ill Go Gladly“ hat mich damals noch nicht so umgehauen. Aber den Job übernimmt dafür „Shivers & Shipwrecks“.


Hysterese - s.t Tipp

Hysterese - s.t
    Punk / Hardcore / düsterer Pop

    Label: This Charming Man
    VÖ: 30.03.18

    Bewertung:8/10

Es ist gar nicht mal so einfach, HYSTERESE zu beschreiben. Ihre Musik ist punkig, aber vor allem auch tanzbar. Und an der einen oder anderen Stelle ist etwas dunkler und lässt eine leichte Hardcore-Attitüde erkennen, während sie in anderen Songs wiederum sehr poppig agieren. Aber das Beste an der Band aus Tübingen: Die Mischung passt!


Antimanifest - Am Ende Aller Tage

Antimanifest - Am Ende Aller Tage
    Punk

    Label: Twisted Chords
    VÖ: 19.01.18

    Bewertung:6/10

Können Österreicher eigentlich auch Deutschpunk machen, oder gehört das dann schon zu Großmachtsfantasien? Öder nennt man das südlich der Grenze dann Österpunk? Oder ist das eigentlich auch ziemlich egal?


Templeton Pek - Watching the World Come Undone

Templeton Pek - Watching the World Come Undone
    Poppunk / Punk / Melodic hardcore

    Label: Drakkar Records
    VÖ: 23.02.18

    Bewertung:7/10

Diese Band begegnet mir seit ca. sieben Jahren immer mal wieder. Und wenn ich einem alten Poster glauben darf, habe ich sogar schon mal mit denen eine Show gespielt – damals war die Welt allerdings noch Schwarz/Weiß und die Idee, Fotos mit einem Telefon zu machen, klang noch ganz schön bescheuert. Im Jahre 2018 gibt es TEMPLETON PEK immer noch, während meine Band von damals schon als „Jugenderinnerung“ durchgeht. Aber was macht man als Band, wenn man so lange bereits unterwegs ist: vermutlich eine ganze Menge richtig!


The Bennies - Natural Born Chillers

The Bennies - Natural Born Chillers
    Punk / Ska / Reggae

    Label: Uncle M Music
    VÖ: 02.02.18

    Bewertung:6/10

Mit „Wisdom Machine“ haben mich die Australier von THE BENNIES vor ein paar Jahren total umgehauen. Sowohl auf Platte als auch live. Unglaublich stimmiges Album zwischen Reggae und Punk mit etwas Elektro-Spinnerei (ich musste da immer etwas an ANTITAINMENT denken, was den Synthi angeht) und eine absolut mitreißende Live-Show. Jetzt kommt mit „Natural Born Chillers“ das nächste Album der musizierenden Kiffer heraus und … ja … jetzt ist das Bild nicht mehr ganz so stimmig.


Feine Sahne Fischfilet - Sturm Und Dreck Tipp

Feine Sahne Fischfilet - Sturm Und Dreck
    Punkrock / Indie

    Label: Audiolith Records
    VÖ: 12.01.18

    Bewertung:8/10

Um den Namen FEINE SAHNE FISCHFILET kam man in den letzten Jahren nicht herum und jetzt, da ihr fünftes Album erscheint, kann ich auch endlich mal auf Albumlänge bei den Jungs von der Ostseeküste reinhören. Ich finde es zwar schwer, die Musik von dem – sagen wir mal „Phänomen“ zu trennen, aber vielleicht ist das ja mit ein Grund dafür, warum ich „Sturm & Dreck“ so abfeiere …


Kind Kaputt - Die Meinung der Einzelnen Tipp

Kind Kaputt - Die Meinung der Einzelnen
    Pop-Punk

    Label: Tunecore
    VÖ: 18.01.2018

    Bewertung:8/10

KIND KAPUTT veröffentlichen mit "Die Meinung der Einzelnen" ihre Debüt-EP. Fünf Songs, die es in sich haben und gleichermaßen mit inhaltlicher sowie musikalischer Relevanz überzeugen.


Swinging Utters - Drowning In The Sea, Rising With The Sun (Best Of)

Swinging Utters - Drowning In The Sea, Rising With The Sun (Best Of)
    Punk / Punkrock / Folkpunk

    Label: Fat Wreck Chords
    VÖ: 08.12.17

    Bewertung:6/10

SWINGING UTTERS und ich also? Keine sehr einfache Beziehung, da ich die Amis immer extrem durchschnittlich bzw. halt „nett“ fand. Dementsprechend habe ich mich jetzt auch nicht so unfassbar viel mit ihnen beschäftigt. Und so finde ich mit „Drowning In The Sea, Rising With The Sun“ eine gute Gelegenheit, mich wirklich mal mit den Jungs aus der Bay Area zu beschäftigen. Es handelt sich hier nämlich nicht um ein weiteres Album, sondern um eine Best Of!


The Last Gang - Sing For Supper (Single)

The Last Gang - Sing For Supper (Single)
    Punkrock / Streetpunk

    Label: Fat Wreck Chords
    VÖ: 08.12.17

    Bewertung:6/10

Fat Wreck sind ja eher für melodischen Punk zuständig und in dem Bereich ja gerne auch mal recht modern, aber mit THE LAST GANG haben sie sich jetzt eine Band an Land gezogen, die eher in den StreetPunk-Bereich fällt und mich vor allem an die Duftmarken von RANCID und den DISTILLERS erinnert.


Hardsell - Subculture Criminals

Hardsell - Subculture Criminals
    Streetpunk

    Label: Rebellion / Cargo
    VÖ: 26.01.2018

    Bewertung:5/10

Satte 14 Jahren haben sich HARDSELL Zeit gelassen, bevor sie jetzt mit "Subculture Criminals" den Nachfolger vom "Pissed ’n’ Broke" nachschießen. Ganz schön viel Zeit, um sich zu entfalten und Ideen zu sammeln. Ein Blick auf das Cover lässt Schlimmes ahnen, denn das präsentiert sich eher derb und platt. Die ursprünglich aus den Niederlanden stammenden Musiker haben zumindest keinen großen Anspruch an Ästhetik und, wie sich im Verlauf der vorliegenden knappen halben Stunde herausstellt, auch nicht an musikalische Beweglichkeit.


Radio Havanna - Utopia

Radio Havanna - Utopia
    Politischer Poppunk

    Label: Dynamite Records
    VÖ: 12.01.18

    Bewertung:5/10

An und für sich möchte ich RADIO HAVANNA ja mögen. Und mit „Alerta!“ von vor ca. fünf Jahren konnte ich ja auch wirklich was anfangen. Außerdem sind die Berliner durchgehend politisch und wirken auch sehr engagiert. Aber ich werde den Eindruck einfach nicht los, dass es sich hier um „Kiddie-Punk“ mit dicker Produktion handelt …


Donots - Lauter als Bomben

Donots - Lauter als Bomben
    Punk Rock

    Label: Solitary Man Records
    VÖ: 12.01.2018

    Bewertung:7/10

Es gibt sie, diese Bands, bei denen mindestens ein Bandmitglied total sympathisch ist und diese Tatsache irgendwie immer als eine Art Schutzschild im Vordergrund steht. Und zwar immer dann, wenn es darum geht, die Band ernsthaft zu "kritisieren". Die DONOTS sind so eine Band, und deren Joker heißt Ingo. Mit "Lauter Als Bomben" liefert die Band 2018 nicht nur ihr zehntes Studioalbum, sondern auch einen heißen Anwärter auf den besten Albumtitel und ihr zweites Album mit überwiegend deutschen Texten ab.


Direct Hit vs. Pears - Human Movement (Split) Tipp

Direct Hit vs. Pears - Human Movement (Split)
    Punk / Hardcore / Poppunk

    Label: Fat Wreck Chords
    VÖ: 03.11.17

    Bewertung:8/10

Split EPs sind oft eine Möglichkeit für eine Band, einen Release überhaupt zu organisieren oder ein größeres Publikum anzusprechen. Im digitalen Zeitalter ist das vielleicht nicht mehr ganz so stark der Fall, weswegen man über die Sinnhaftigkeit eines solchen Unterfangens diskutieren kann. In diesem Fall handelt es sich allerdings um zwei bereits recht bekannte Bands (mit Fat Wreck Chords Veröffentlichungen), die hiermit vor allem ihre Freundschaft zueinander dokumentieren. Und das scheint wunderbar zu funktionieren.


The Bloodstrings - Born Sick

The Bloodstrings - Born Sick
    Psychobillie / Punkrock

    Label: Wolverine Records
    VÖ: 20.10.17

    Bewertung:6/10

THE BLOODSTRINGS aus Aachen haben es etwas schwer mit mir: Ich habe nämlich das Problem, nicht unsagbar viel mit Psychobilly oder Punkabilly und den anderen Subgenres anfangen zu können. Ich finde oft sowohl Sound als auch Look dieser Bands sehr aufgesetzt. Zwar mag ich die ein oder andere Platte von MAD SIN oder THE CREEPSHOW – muss die aber auch nicht ständig hören. Und „Born Sick“ fängt halt direkt mit so einer aufgesetzten „Psycho-Lache“ und dem sich wiederholenden Schlachtruf „Born Sick!“ an – und da hab ich dann eigentlich schon fast den Kaffee auf.


Helmut Cool - Schlachtrufe BRD GmbH

Helmut Cool - Schlachtrufe BRD GmbH
    Punk Rock

    Label: Twisted Chords
    VÖ: 8.12.2017

    Bewertung:6/10

HELMUT COOL ist ein Quartett aus Stuttgart, das mit "Schlachtrufe BRD GmbH" ihr Debüt über Twisted Chords veröffentlicht. Nun ist der Albumtitel aufgrund der Nähe zum kultigen Sampler natürlich einerseits ein cleverer Schachzug, führt aber andererseits etwas in die falsche Richtung. Selbstredend gibt es Punk Rock und ganz sicher sind HELMUT COOL auch mit der Gesamtsituation unzufrieden. So richtig matschen die Stuggis aber nicht in der Bierpfütze und hier grölt auch niemand, als ob gestern Weihnachtsfeier in der Brauerei gewesen wäre.


Arrested Denial - Frei.Tal

Arrested Denial - Frei.Tal
    Streetpunk

    Label: Mad Butcher Records
    VÖ: 22.07.17

    Bewertung:6/10

An und für sich passiert auf „Frei.Tal“ eine Menge, was mich bei Bands eigentlich abschreckt. Seltsamerweise gefällt mir das, was ARRESTED DENIAL hier machen, aber ziemlich gut. Und wenn sie sich nicht selbst ein Bein stellen würden, wären hier auch noch locker mehr Punkte drin gewesen.


The Zsa Zsa Gabor`s - Black Roads Blank Thoughts

The Zsa Zsa Gabor`s - Black Roads Blank Thoughts
    oldschooliger Punkrock

    Label: Mad Butcher Records
    VÖ: 06.10.17

    Bewertung:5/10

THE ZSA ZSA GABOR`S sind ein Trio aus Österreich (was man bei “Beschissen“ sehr gut hören kann) und bringen mit „Black Roads Blank Thoughts“ ihr drittes Album raus. Die Jungs machen schnörkellosen Punkrock mit Mitgröhlfaktor und können mich leider nicht sonderlich vom Hocker hauen.


Frau Mansmann - Menstruation in Stereo Tipp

Frau Mansmann - Menstruation in Stereo
    Punk Rock

    Label: Bakraufarfita Records
    VÖ: 10.11.2017

    Bewertung:8/10

Der Albumtitel ist natürlich so subtil, wie nach dem dritten Bier seinen Namen rülpsen zu wollen und auch die zwölf Songtitel geben sich keine Mühe, das Niveau anzuheben. Nun tarnt sich das Schaf aber oft mit einem Wolfspelz und dementsprechend finden sich auf "Menstruation In Stereo" von FRAU MANSMANN aus Berlin auch einige ernst gemeinte sozialkritische Töne.

Seite 5 von 54